Der Umgang mit Depressionen kann ein langer und stressiger Prozess sein, besonders wenn Sie sich nicht für Medikamente oder wöchentliche Therapiesitzungen entscheiden. Obwohl jeder Mensch unterschiedliche Symptome erlebt, gibt es eine Reihe von natürlichen Möglichkeiten, die Depression zu bekämpfen, von Ihrer Ernährung bis zu Ihren täglichen Hobbys. Ganz gleich, ob Sie die Einnahme von Medikamenten vermeiden möchten oder nur einige Gewohnheiten aufgreifen möchten, die Ihre Stimmung verbessern, es ist wichtig zu wissen, welche Aktivitäten sich auf Ihre geistige Gesundheit auswirken.

Depression ist kein seltenes Problem und betrifft mehr Menschen als Sie denken. Nach Angaben des National Institute of Mental Health erlebten 15, 7 Millionen Erwachsene im Jahr 2014 mindestens eine schwere depressive Episode, was es noch wichtiger macht, dass die Menschen ihre Behandlungsmöglichkeiten kennen.

"Manche Menschen brauchen Psychotherapie - [die besser sein kann als Medikamente, weil sie länger anhält - als auch einige Leute müssen ein Antidepressivum hinzufügen", sagt die Psychologin Lynn D. Johnson, Ph.D. über E-Mail. "Aber ich glaube, dass mehr als die Hälfte der depressiven Menschen ändern können, wie viel sie sich bewegen, wie oft sie sich vermischen und wie sie ihre Mahlzeiten gestalten und eine substanzielle Erleichterung erfahren."

Um zu helfen, Wege zu finden, um Ihre allgemeine Stimmung zu verbessern, konsultierte ich mit einer Reihe von Experten für psychische Gesundheit, um ihre besten Ratschläge für natürliche Wege zur Bekämpfung von Depressionen zu erhalten. Wenn Sie sich schlecht fühlen und keine Medikamente nehmen möchten - oder einfach nur Ihre derzeitige Behandlung ergänzen möchten - ziehen Sie in Erwägung, eines der sieben folgenden Verhaltensweisen zu beachten, die nachweislich das Risiko einer Depression senken.

1. Übung

"Eine der besten natürlichen Möglichkeiten, Depressionen zu bekämpfen, ist regelmäßige Aerobic-Übungen", sagt Wendy A. Suzuki, Ph.D., Professor für Neurowissenschaften und Psychologie an der New York University. "Sport kann die Spiegel der Neurotransmitter Serotonin, Noradrenalin, Dopamin und Endorphine erhöhen. Dies sind einige der gleichen Neurotransmitter, von denen wir wissen, dass sie bei Depressionen abnehmen, und ein Anstieg dieser Neurotransmitterwerte gibt den Menschen nach einem guten Training eine Stimmungsaufhellung. "

2. Schlaf

"Schlafentzug kann sich auf die tägliche Arbeitsleistung, die kognitiven Funktionen und die Symptome einer Depression auswirken", sagt Nesochi Okeke-Igbokwe, MD, MS per E-Mail. "Es kann auch schädliche Auswirkungen auf Ihre allgemeine Gesundheit haben. Versuchen Sie jeden Abend mindestens sieben bis acht Stunden Schlaf zu erreichen und eine gute Schlafhygiene beizubehalten."

3. Sozialisieren

"Wenn Menschen depressiv sind, neigen sie dazu, sich selbst zu isolieren, was Gefühle von Einsamkeit und Verzweiflung verstärkt", sagt Holly LaBarbera, eine lizenzierte Ehe- und Familientherapeutin, über E-Mails. "Wenn Menschen sich mit anderen Menschen austauschen können, vor allem, wenn sie angenehme Aktivitäten machen, hilft dies, depressive Symptome zu reduzieren. Das Verfolgen von Interessen und Hobbys kann ebenso hilfreich sein wie das ehrenamtliche Engagement oder das Zurückgeben an andere."

4. Gehe nach draußen

"Geh in die Sonne", sagt Erika Martinez, Psy.D., eine lizenzierte klinische Psychologin, per E-Mail. "Dies erhöht den Vitamin-D-Spiegel im Körper, was die Stimmung steigert." Studien zeigen, dass die Zeit draußen in der Natur Stress reduzieren, den Blutdruck senken und die Symptome von Depressionen reduzieren kann.

5. Meditiere

"Meditieren Sie fünf bis zehn Minuten pro Tag in einer Achtsamkeit oder spirituellen Praxis", sagt Martinez. "Es beruhigt den Geist und kann die Stimmung im Laufe des Tages stabilisieren." Eine Studie, die in der Zeitschrift JAMA Internal Medicine veröffentlicht wurde, ergab, dass bereits zweieinhalb Stunden Meditation pro Woche bei der Bekämpfung von Depressionen und Angstzuständen helfen können.

6. Essen Sie mehr Tryptophan

"Essen Sie mehr Lebensmittel mit Tryptophan", sagt Dr. Allana Polo, zertifizierte Naturheilpraktikerin über E-Mail. "Es wurde gezeigt, dass erhöhte Tryptophanspiegel das Serotonin, das körpereigene Wohlfühlhormon, verstärken. Sie können mehr Nahrungsmittel mit Tryptophan wie Eiweiß, Kabeljau, Spirulina und Sojabohnen aufnehmen." Die Ernährung spielt eine große Rolle bei affektiven Störungen. Daher ist es wichtig, viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Körner und Nüsse zu verwenden, um die allgemeine Stimmung zu stabilisieren.

7. Wenden Sie sich an Kunst

Ob es um Malen oder Zeichnen geht, um ein Instrument zu lernen oder um einen Tanzkurs zu besuchen, Kunsttherapie kann Menschen helfen, mit ihren Problemen fertig zu werden und ihnen einen gesunden Ausdruck zu geben. Laut dem American Journal of Public Health kann kreatives Engagement Ängste, Stress und Stimmungsschwankungen, einschließlich Depressionen, verringern.

Jeder ist anders in ihrer Reaktion auf die Behandlung, aber im Allgemeinen können diese natürlichen Heilmittel bei der Verringerung der Depression wirksam sein. Wenn Ihre Symptome ernst scheinen, sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, um die beste Behandlung zu finden.