Trotz der Tatsache, dass Heimkehr zu fröhlichen Anlässen führen sollte, wird Camille Preaker von Amy Adams gequält, als sie in das Haus ihrer Mutter in Sharp Objects zurückkehrt . Die HBO-Miniserie findet in der fiktiven Stadt Wind Gap, Missouri statt, aber Adoras Haus von Sharp Objects liegt weit entfernt von der Landschaft im Mittleren Westen, die Gillian Flynns Roman inspiriert hat.

Heavy berichtet, dass Patricia Clarksons wunderschönes Gothic-Haus in Redwood Valley in Kalifornien liegt. Und während die Stadt im Golden State eine aufregendere Atmosphäre als Wind Gap hat, hat Redwood Valley auch eine dunkle Note aus seiner Vergangenheit, passend zu Sharp Objects .

Adora Crellin hat ein auffallend schönes Zuhause, aber es ist voller bedrohlicher Geheimnisse. Camilles zurückhaltende, aber überhebliche Mutter behält das Zimmer ihrer verstorbenen Tochter Marian als Schrein. Obwohl Marian vor mehr als einem Jahrzehnt verstorben ist, ist das Schlafzimmer völlig intakt mit Kleidung, die sogar auf dem Bett ausgebreitet ist. Das Gated Mansion zeigt auch die Klasseneinteilung in der kleinen Stadt. Die Crellins haben einen Diener, vor allem eine farbige Frau in der überwiegend weißen Stadt. Und ihr großes Zuhause steht im krassen Gegensatz zu James, dem kleinen Jungen in "Dirt", der behauptete, Natalie von den Women in White weggebracht zu haben. Camille beschreibt ihre Familie ihrem Herausgeber Frank als "Müll aus altem Geld". Und ihr verschwenderisches Elternhaus, das Camille dazu bringt, mehr Wodka als gewöhnlich zu trinken, hebt ihre Familie deutlich vom Rest der Stadt ab.

Barnesville, Georgia, stand für das Stadtzentrum von Wind Gap. Aber Adora ist in Mendocino County, Kalifornien, nördlich von San Francisco. Während Redwood Valley im Landesinneren liegt, gibt es in Mendocino County auch Küstenstädte, so war der Direktor von Sharp Objects, Jean-Marc Vallée, in der Nähe der kalifornischen Küste, die er in Big Little Lies so schön gefangen hielt.

Das im viktorianischen Stil gehaltene Redwood Valley Haus wurde 2015 auf der Website Homes of the Rich vorgestellt, mit einem gelben Äußeren im Gegensatz zu der türkisfarbenen Farbe, die in Sharp Objects zu sehen ist . Homes of the Rich können Sie auch Fotos von der Innenausstattung sehen, die fünf Schlafzimmer, vier Badezimmer, ein Foyer mit einer Treppe, formale Wohn- und Esszimmer, eine Gourmet-Küche, einen Frühstücksraum, ein Familienzimmer und ein Home-Office bietet. Diese 1.700 Hektar große Ranch verfügt auch über ein eigenes Naturschutzgebiet und eine 24 Meilen lange Straße.

Wenn Sie sich die Fotos des Inneren des Hauses ansehen, stellen Sie vielleicht fest, dass es nicht ganz so aussieht wie das in Sharp Objects gezeigte Innere. Es scheint, dass das Mendocino County Haus mehr für sein Äußeres mit seiner auffallenden umlaufenden Vorhalle als das Innere gewählt wurde, da Heavy behauptete, dass viele der Innenaufnahmen in den Occidental Studios in Los Angeles gefilmt wurden. (Ein Instagram-Beitrag aus dem Lichtkonsolenprogramm von Sharp Objects zeigt, dass Arbeiten bei Occidental ausgeführt werden.)

Während Sie vielleicht enttäuscht sind zu hören, dass Adoras chilliges Wind Gap-Haus mit Hollywood-Magie zusammengeschustert wurde, anstatt dass es wirklich in Missouri existiert, hat Redwood Valley ein dunkles Kapitel in seiner Geschichte. Der Press Democrat aus der benachbarten Grafschaft Sonoma berichtete, dass Jim Jones 1965 seinen Kult von Indiana nach Redwood Valley verlegt hatte. Jim Jones 'Peoples Temple hatte 1978 ein verheerendes Ende, als er in seinem Anwesen in Jonestown einen Massenselbstmord mit vergiftetem Schlag erzwang Guyana.

Redwood Valley sollte nicht durch das definiert werden, was Jones tat, aber es ist bizarr, dass die Stadt eine verdorbene Vergangenheit hat, da dies ein großes Thema in Sharp Objects ist . Aber der Ort, an dem Adoras Haus gefilmt wurde, ist buchstäblich und bildlich weit entfernt von der fiktiven Wind Gap und enthält nicht die tödlichen Geheimnisse, die Camilles Kindheit zu Hause tut.